Förderverein sponsert Spiel- und Sportgeräte im Wert von 5.000 Euro

Sportgeräte

Platte und zu wenige Bälle im Sportunterricht, Langeweile in der Übermittagsbetreuung? Diese Zeiten sind jetzt vorbei! „Es war wirklich ein Freudentag, als die großen Pakete ankamen und wir sie auspacken konnten“, berichtet Sportlehrerin Nina Böhle.

5.000 € hat der Förderverein des Gymnasiums lockergemacht und so die Wunschliste der Fachschaft Sport erfüllt. Denn dank der Finanzspritze konnten die Lehrer allerlei Sportmaterialien anschaffen: Neue Bälle in allen Variationen (Fußbälle, Handbälle, Basketbälle und Badminton) füllen jetzt die Schränke. Und vor allem: Es sind jetzt ausreichend Bälle da! 
„Ich freue mich schon darauf, mit den neuen Handbällen in der Jahrgangsstufe 5 meine Unterrichtseinheit durchzuführen, weil wir jetzt nicht nur 2 Bälle haben, sondern endlich mal 10 Bälle und somit ganz andere Übungsformen im Unterricht möglich sind“, sagt Nina Böhle. Angeschafft wurden auch verschiedene Stoßkugeln, Seile, Gymnastikreifen, Hockeyschläger, Tore und ein Ghettoblaster.

Nicht nur der Sportunterricht, auch die Pausen können jetzt noch aktiver und lustiger gestaltet werden. Die Kinder können in der Mittagspause Gummitwist oder Crossboccia spielen, Seilspringen, mit Jonglierbällen und Diavolos Kunststücke üben, Fußball spielen, Waveboard fahren – wer sich jetzt noch in der Mittagspause langweilt, ist irgendwie selber schuld…

Alle Fotos stammen von der Film & Foto AG (derzeit Schülerinnen und Schüler der Jgst. 7, 8 und 9). Vielen Dank!

BD