Berufs- und Studienberatung

 

Frau Claeßens von der Agentur für Arbeit steht euch zur Beratung in berufs- und studienrelevanten Fragen zur Verfügung! Wer etwas zu Studium, Ausbildung, Berufswünschen oder Eignungs-, Interessen- oder studienfeldbezogenen Tests wissen möchte, kann bei ihr einen Termin erhalten und wird ausführlich beraten. Die Berufsberaterin informiert und berät in individuellen Gesprächen über die Anforderungen des Arbeitslebens, über Berufe, Studienwahl und –wege sowie über Situation und Entwicklung auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Bitte meldet euch zur Terminvereinbarung bei Susanne Hartmann-Bode, Stephanie Holanda oder Britta Oswald.

 

Hier stellen wir euch einige ausgewählte Internetangebote zur Berufs- und Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler vor.

Allgemeine Internetangebote

  • BERUFE.TV ist ein Filmportal der Bundesagentur für Arbeit. Kurze Spotfilme geben einen ersten Einblick in typische Tätigkeiten, Überblicksfilme vergleichen die verschiedenen Ausbildungsberufe in einem Berufsbereich. Die Berufsfilme stellen Ausbildungs- und Studienberufe im Einzelnen dar, zeigen beispielhaft Tätigkeiten und nennen Anforderungen für Ausbildung und Studium.
  • Das Portal Planet Beruf der Bundesagentur für Arbeit informiert über Themen rund um Berufswahl, Bewerbung und Ausbildung und bietet viele interaktive Angebote, wie Selbstchecks, Wissenstests oder ein Bewerbungstraining. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrkräfte und Eltern. Diese erfahren hier, wie sie Jugendliche bei der Berufswahl unterstützen können.
  • Die Seite ich-bin-gut.de der Bundesagentur für Arbeit fasst bestehende Angebote der Agentur für Arbeit zur Berufsorientierung zusammen. Die Beratungsleistungen der Bundesagentur werden anschaulich vorgestellt. Schülerinnen und Schüler können sich außerdem informieren, ein Talentcheck machen oder ein „Superpraktikum“ gewinnen.
  • Das Portal abi der Bundesagentur für Arbeit bietet Gymnasialschülerinnen und -schülern umfassende Informationen zu Ausbildungsberufen, Studiengängen, Alternativen zwischen Schule und Beruf und zu allgemeinen Themen der Berufsorientierung an.
  • Das Portal studienwahl.de der Agentur für Arbeit bietet Informationen über Studiengänge an deutschen Hochschulen, Finanzierungsmöglichkeiten und vieles mehr.
  • Das Portal StudyCheck ermöglicht es eingeschriebenen Studentinnen, Studenten, Absolventinnen und Absolventen Erfahrungsberichte über ihr Studium zu verfassen und diese Erfahrungen mit Studieninteressenten zu teilen. Diese Berichte können euch als wertvolle Orientierungshilfe bei der so zentralen Frage dienen. Die Nutzung des Portals ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.
  • Auf Uniturm könnt ihr einen Test zur Studienwahl machen, der auf der Myer-Briggs-Methode beruht. Außerdem bietet die Seite einen Abi- und einen NC-Rechner an.


Internetangebote von Schulen ans Netz e.V.

  • Das Jugendportal beroobi von Schulen ans Netz e. V. ermöglicht durch multimedial und interaktiv aufbereitete und lebendig gestaltete Berufsbilder realistische Einblicke in den Arbeitsalltag. Didaktische Materialien bieten PädagogInnen Anregungen zum Einsatz dieses Angebots in der Berufsorientierung.
  • Das Projekt qualiboXX zur Berufsvorbereitung von Schulen ans Netz e.V. unterstützt das pädagogische Personal der Bildungsträger, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der beruflichen Integrationsförderung beim Übergang von der Schule in den Beruf begleitet.
  • Mixopolis ist ein Online-Portal, das Jugendlichen Informationen und Unterstützung rund um ihre Lebens- und Berufsorientierung bietet. Hier können sie spielerisch und ihren Interessen entsprechend ein soziales und berufliches Netzwerk aufbauen. E-Mentorinnen und -Mentoren unterstützen und beraten sie dabei.


Regionalbezogene Internetangebote (NRW)

  • Die Seite wissenschaft.nrw.de gibt jungen Menschen umfassende Orientierungshilfen und erleichtert ihnen so den Zugang zu einem Studium an NRW-Hochschulen.
  • JAAU – das Portal für Jugend, Arbeit und Ausbildung ist ein Internetservice des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Es wendet sich an Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, an Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und an Auszubildende. Lehrerinnen und Lehrer und andere Multiplikatoren können die Seiten zur Unterstützung von Jugendlichen bei Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche nutzen.
  • Studieren in NRW ist eine Informationsseite des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Seite bietet vielfältige Informationen zu Studienangeboten in NRW. Über eine Datenbank kann nach Studiengängen in Nordrhein-Westfalen gezielt nach Fächern und Orten recherchiert werden.
  • IHK-Lehrstellenbörse ist eine Informationsseite für junge Menschen, die kurz vor dem Berufsstart stehen. Die Vereinigung der Industrie- und Handelskammern in NRW e.V. bietet hier u.a. Infos zur Suche nach Ausbildungsplätzen, Anforderungen, Lehre & Studium sowie Materialien für Lehrkräfte an.
  • Die Lehrstellenaktion von WDR 2, 1LIVE und den Lokalzeiten im WDR-Fernsehen hilft Jugendlichen, einen Ausbildungsplatz in NRW zu finden.
  • Die Plattform handfest-online des nordrhein-westfälischen Handwerks bietet umfangreiche Infos zur Berufswahl und direkte Kontaktmöglichkeiten zu ausbildungsberechtigten Betrieben.
  • Das Portal BINGO (Berufsoffensive für Ingenieur/innen in OstwestfalenLippe) bietet qualifizierte, erlebnisortientierte Angebote mit vielen Kurzfilmen zur Berufsinformation für Jugendliche in technischen Berufen.
  • EnergieJobs.NRW bietet praktische Berufsorientierung zum Thema Neue und Erneuerbare Energien. Das Projekt wird von der EnergieAgentur.NRW koordiniert und wendet sich an Schulklassen ab dem 9. Jahrgang. Mitmach-Angebote wie Klassenausflüge in die Solarstadt Gelsenkirchen, Vorträge in Schulen und Hinweise auf Schülerpraktika stehen im Fokus.


Internetangebote für die Zielgruppe Mädchen/ junge Frauen

  • Die Informations-, Kommunikations- und Lernplattform LizzyNet der LizzyNet GbR bietet Mädchen und jungen Frauen Informationen und interaktive Lernangebote an.
  • In der Rubrik Berufswelt werden neue berufliche Horizonte in Richtung Technik, Medien und IT eröffnet und praktische Unterstützung bei der Berufswahl gegeben, z.B. mit einem interaktiven Bewerbungstraining.
  • Die Internetseite GirlsDay bietet zum gleichnamigen, jährlich stattfindenden Aktionstag speziell für Mädchen und junge Frauen Informationen und Tipps zum Girls`Day, interaktive Spiele zur Berufswahl und Portraits von Girls`Day-Teilnehmerinnen und Frauen in erfolgreichen Berufen an.
  • Was alles in MINT steckt, können Schülerinnen bei www.komm-mach-mint.de erleben. Ziel des Angebots ist es u.a. jungen Frauen ein realistisches Bild der ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufe zu vermitteln, die Chancen für Frauen in diesen Feldern aufzuzeigen und sie für naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu begeistern.
  • Das Online-Rollenspiel SITCOM - "Simulating IT-Careers for wOMen" ist ein EU finanziertes Socrates (Minerva) Projekt. Ziel des Projektes ist es, Mädchen und junge Frauen im Alter von 12 bis 16 Jahren für MINT-Berufe und -Karrierewege zu interessieren. Dazu schlüpfen die Spielerinnen in die Rolle z.B. einer Mathematikprofessorin oder einer Umwelttechnikerin, lernen ihren Lebensalltag kennen und erfahren zugleich mehr über den Beruf.



Internetangebote für die Zielgruppe Jungen/ junge Männer

  • Auf der Aktionsseite Boys`Day zum gleichnamigen, ab 2011 stattfindenden Aktionstag, werden Jungen zum Boys'Day informiert und können nach freien Boys'Day-Plätzen suchen. Einrichtungen und Unternehmen tragen ihre Angebote für Jungen kostenlos auf der bundesweiten Aktionslandkarte ein.
  • Neue Wege für Jungs ist ein bundesweites Netzwerk von Initiativen zur Berufswahl und Lebensplanung von Jungen. Auf der Internetseite finden Sie viele hilfreiche Informationen und Materialien.


Branchenbezogene Internetangebote

  • Auf der Seite autoberufe.de werden Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten von Ausbildungsberufen in der Kfz-Branche übersichtlich dargestellt. Infos zu Betriebspraktika und Materialien für Berufsberater und LehrerInnen zum Download werden ebenfalls auf der Seite angeboten.
  • Auf der Seite Bauberufe.net erhalten Jugendliche eine Übersicht zu den 17 Ausbildungsberufen im Hochbau, Ausbau und Tiefbau. Über eine Interessensabfrage erhalten die User passende Ausbildungsvorschläge.
  • Das Portal ME-vermitteln.de stellt für Jugendliche Berufsinformationen und -perspektiven in der Metall- und Elektro-Industrie bereit und bietet kostenlose Unterrichts- und Informationsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer an. Außerdem wird das M+E InfoMobil vorgestellt, dass Schulen vor Ort zu Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie informiert.
  • Die Seite www.go-textile.de bietet Schülern und Schülerinnen einen guten Einblick in die Textilbranche, vielfältige Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten in der Textilindustrie, Adressen von Unternehmen und Fortbildungsstätten und Live-Chats rund um das Thema „Textil“.
  • back-dir-deine-zukunft ist eine Gemeinschaftsintiative des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks e.V., der Landesverbände des Bäckerhandwerks, der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk und der Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. und bietet Jugendlichen online Informationen und Tests rund um die Berufe Bäcker/in und Bäckereifachverkäufer/in an. Außerdem werden ein unterhaltsamer Kinospot und eine eigene Seite für Lehrer/innen und Eltern angeboten.
  • Die Seite www.e-zubis.de der Elektrohandwerke im ZVEH GbR bietet Jugendlichen neben Informationen zu verschiedenen Ausbildungsberufen im Elektrohandwerk auch Bewerbungstipps und sowohl eine eigene Facebookseite als auch einen Twitteraccount an.
  • chemie4you ist eine Ausbildungsinitiative der Chemiearbeitgeber und bietet Jugendlichen vielfältige Informationsmöglichkeiten zu Ausbildungsberufen in der chemischen Industrie an. In einer branchenbezogenen Ausbildungsplatzbörse können Jugendliche außerdem direkt nach Ausbildungsplätzen in ihrer Region suchen.
  • Auf der Seite handwerk.de stehen Jugendlichen im Rahmen der Imagekampagne des deutschen Handwerks vielfältige Informationen zum Handwerk und zu seinen Karrierechancen zur Verfügung, aber auch unterhaltsame Module, wir ein Quiz oder der „Neandertanz“, die zum interaktiven Mitmachen einladen.
  • Auf der Seite letsgo-azubi.de im Rahmen der Initiative „let`s go“ des Westdeutschen Handwerkskammertags können sich „weltoffene“ Auszubildende mit anderen Auszubildenden austauschen, Ansprechpartner in der eigenen Region ermitteln und Fördergelder über das Stipendienprogramm zu „let’s go“ beantragen.
  • Die Seite Handwerksberufe der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern, bietet umfangreiche Informationen zu allen Handwerksberufen, einen interaktiven Orientierungstest und interessante Unterrichtsmaterialien an.
  • Die Seite it-berufe des Arbeitgeberverbandes GESAMTMETALL bietet umfangreiche und interessante Informationen zu IT-Berufsbildern.



Online-Beratungen

  • Auf der Seite mein-planb.de vom Deutschen Caritasverband wird eine Online-Beratung für alle Fragen zwischen Schule und Beruf angeboten, die von einem Team ehrenamtlicher und hauptamtlicher Berater(innen) betreut wird. 
Jugendliche können sich auf der Seite per Mail anonym und kostenfrei beraten lassen.
  • Die Online-Beratung Dr. Azubi des Deutschen Gewerkschaftsbunds beantwortet Jugendlichen kostenlos Fragen rund um die Ausbildung und gibt Antworten auf Fragen zum Ausbildungsstart.



Weitere Internetangebote

  • Das Internetportal azubot bietet Schülerinnen und Schülern kurze Filmclips zu Berufsbildern in der dualen Ausbildung. Spaß und Information sollen hier zur Ausbildungssuche motivieren. Verschiedene Informationen rund um die Berufsorientierung ergänzen das Angebot.
  • Das geförderte Projekt YouWiPod: Jugend geht in die Wirtschaft nutzt das neue, jugendgemäße Medium Podcast, um Kontakte von Schülerinnen und Schülern zu Unternehmen bzw. in die Arbeitswelt zu befördern.
  • Auf der Seite unischnuppern werden Videoclips zu verschiedenen Uni-Fächern angeboten. Mit Kurzvideos von Vorlesungen sowie Interviews mit Professoren und Studenten können Jugendliche und junge Erwachsene hier schon einmal in die Uni hineinschnuppern.
  • Die Seite Ausbildung Plus des BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung) bietet vielfältige Informationen und Tipps rund um die Ausbildung an.

 

Ansprechpartnerinnen: Susanne Hartmann-Bode, Stephanie Holanda, Britta Oswald

Aktuelles

Bild zum Artikel

Am 21. Mai 2016 bekamen die Schüle­rin­nen und Schü­ler der Q1 am FvS die Mög­lich­keit, sich Vor­trä­ge über aus­ge­wähl­te mehr »

Bild zum Artikel

Am 21. Mai 2016 fin­det am FvS das 11. Be­rufs­be­ra­tungs­fo­rum des Rotary Clubs Overath-Rösrath/Bergisches Land statt. Dort stellen Berufstätige aus mehr »

Bild zum Artikel

Bei unseren Praktika beim WDR haben wir sehr interessante Einblicke in den Beruf des Maskenbildners bzw. Bühnenplastikers bekommen. Im Bereich Maske durfte ich, Hannah Münch, eine mehr »

Bild zum Artikel

Ohne sie läuft an der LVR-Schule gar nichts: Helfe­rin­nen und Hel­fer mit so­zia­lem Enga­ge­ment, die einen Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst mehr »

Bild zum Artikel

Das FvS und die Dr. Jür­gen Rem­bold Stif­tung, die ge­mein­sam die Ver­an­stal­tung Uni goes to School orga­ni­siert hat­ten, haben fünf mehr »

Bild zum Artikel

Am 22. Juni 2015 fin­det der letz­te Tag der Be­rufs­feld­er­kun­dung für die 9. Klas­sen statt. Al­le Neunt­kläss­le­rin­nen und mehr »

Bild zum Artikel

Die jetzigen ach­ten Klas­sen wer­den ihr Betriebs­prak­ti­kum be­reits in der neun­ten Klas­se ma­chen, und zwar vom 7. März bis 18. März 2016. Das mehr »

Bild zum Artikel

200 Schülerinnen und Schüler der FvS Rösrath und des PKG Overath waren am 20. Februar bei Uni goes to School (Bericht). Dort haben 15 Hochschullehrerinnen und -lehrer ihre mehr »

Bild zum Artikel

Im Rah­men der Koope­ra­tion mit der Kreis­spar­kas­se Köln kön­nen wir euch wie­der ein Assess­ment Cen­ter Trai­ning an­bie­ten: mehr »

Bild zum Artikel

Für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Q1 bie­tet Frau Claeßens von der Bun­des­a­gen­tur für Arbeit am Mitt­woch, 25. mehr »