Gallasch-Brüder bei der Deut­schen Jugend-Einzel­meister­schaft im Schach

GallaschVom 4. bis zum 10. Juni lief in Wil­lingen (Hessen) wieder die deutsche Jugend-Einzel­meister­schaft im Schach, an der Jonas (7b) und Robin (8d) Gallasch in den Alters­klassen U12 und ODJM A teil­nahmen.

Robin war in dem großen Feld von 162 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der offenen Klasse in der Startrangliste nur auf Platz 119 gesetzt und konnte so ohne Druck frei aufspielen. Es gelangen ihm dabei einige überraschende Punkte, sodass er nach 9 gespielten Runden letztendlich auf Platz 74 landete, also 45 Plätze über Setzplatz – ein großer Erfolg!

Bei Jonas verlief der Start optimal. Bereits in der zweiten Runde traf er auf den an Platz 2 gesetzten Hessen Alexander Krastev und konnte ihm nach fast sechsstündiger Partie ein Remis entlocken. Auch gegen den späteren Sieger Jan Pubantz aus Niedersachsen gelang ihm ein Remis. Leider war die Leistung aber nicht die ganze Zeit über konstant und einige Partien wurden verloren. Letztendlich ist der Mittelfeld-Platz 26 sicher nicht das, was er sich erhofft hatte. Allerdings hat auch ein kleiner Unfall in der Mitte der Woche, der kurzfristig im Krankenhaus behandelt werden musste, ein Stück der Konzentration geraubt.

Trotzdem hatten beide Spieler eine tolle Schachwoche, die ihnen in guter Erinnerung bleiben wird. Auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen. Neben Schwimmen, Fußball und Badminton gab es noch Blitz- und Tandemturniere sowie die Willinger Schnellschach-Familienmeisterschaft mit 2er-Teams, von denen beide miteinander verwandt sein müssen. Hier zeigten beide Jungs am letzten Nachmittag noch einmal vollen Einsatz.

Direkt am nächsten Wochenende geht es weiter mit der NRW-Mannschaftsmeisterschaft der Jugend, bei der beide sich erhoffen, sich mit ihrer Mannschaft für die Deutsche Vereinsmeisterschaft U12 und U14 qualifizieren zu können.