Vom Bild zur Begegnung: Villepreusiens in Rösrath

In den Wochen vor der ersten Begegungen hatten sich alle 52 Austauschpartnerinnen und -partner bereits ein Bild von dem oder der Anderen gemacht. Zunächst per Mail, dann über WhatsApp und Instagram. Aber natürlich bleibt auch in der digitalen Welt der wichtigste Moment derjenige der realen Begegnung, in dem die Französinnen und Franzosen in Rösrath aus dem Bus stiegen, um die ersten Worte mit ihren "corres" zu wechseln. Die 26 Französinnen und Franzosen von unserer Partnerschule in Villepreux waren vom 5. bis zum 12. März 2018 unsere Gäste, haben sich in ihre Gastfamilien eingelebt und erfahren, wie der Alltag ihrer 26 Austauschpartnerinnen und -partner jenseits der Bilder aussieht, die sie sich vorher von ihnen gemacht hatten. Und mit diesen zusammen viel Spaß gehabt und gefeiert.

Parallel dazu haben die deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler am Fotowettbewerb "Typisch deutsch – typiquement français" teilgenommen. Vor Antritt der Reise hatten Deutsche, Französinnen und Franzosen Bilder gesammelt, die Klischees vom anderen Land darstellen wie die unvermeidliche Baskenmütze oder der gar nicht so deutsche Tirolerhut. Dann haben sie sich in gemischtnationalen Gruppen auf eine Fotosafari begeben, bei der sie für acht verschiedene Kategorien Bilder gesucht haben, die wirklich "typisch" für den Alltag der Deutschen sind. Das Fotorallye in Frankreich und Auswahl der besten Bilder werden wir beim Gegenbesuch in Villepreux machen. Wir freuen uns schon auf viele spannende Bilder – und natürlich noch viel mehr auf die reale Begegnung mit unseren französischen Partnerinnen und Partnern.

Ch. Weiß

Villepreux-Austausch

Die deutsch-französische Gruppe beim gemeinsamen Ausflug nach Bonn