Starke Ensembles, starke Frauen: Kultur vom Stein

Der Song „Put Your Records On“, den Chiara Intveen, Elena Ndoye und Pauline Spehl (alle Q2) zusammen interpretierten, hätte auch das Motto des ganzen Abends sein können – fand Jule Feeken (EF), die „Kultur vom Stein“ zusammen mit Leonie Kempkens (EF) und Finn Kirschbaum (Q2) moderierte. Der Abend sei voller bekannter Lieder, weil die Künstlerinnen und Künstler ihre Lieblingslieder auf die Bühne mitgebracht hätten. Nicht nur die Musikauswahl war ein Wiedersehen mit vielen Bekannten. Viele der Künstlerinnen und Künstler waren dem Publikum vertraut, da viele von ihnen seit der fünften Klasse in den Stufenkonzerten, Musicals und Konzerten auf der Bühne standen und musikalisch vor den Augen und Ohren der Schulgemeinschaft gewachsen und über sich hinaus gewachsen sind.

Kultur vom Stein

Die Big Band unter der Leitung von Dr. Bechtel (mehr Bilder gibt es in dieser Galerie)

Die Big Band spielte unter der Leitung von Dr. Dirk Bechtel auf dem gewohnten Niveau „The Jazz Police“ von Gordon Goodwin und „Birdland“ von Joe Zawinul/Weather Report. Nicht nur das Zusammenspiel funktionierte perfekt, in ihren Soli zeigtenTobias Naaber (Q1), Matthias Schons (Schlagzeug, Q1) sowie Roland Eschbach und Philipp Mattlener (beide Trompete und Abitur 2014) dass sie auch einzeln Topleistung bringen.

Die FvS Young Voices unter der Leitung von Sarah Zimmermann sangen „Oft gefragt“ von AnnenMayKantereit und „Hallelujah“ von Leonard Cohen so überzeugend, dass man sie, wenn man die Augen geschlossen und sich ein paar Männerstimmen hinzugedacht hätte, auch für einen „großen“ Chor hätte halten können. Die FvS Voices legten allerdings noch einen Gang zu. Mit „Take Me to Church“ von Hozier und „Stitches“ von Shawn Mendes zeigten sie, dass sie in den letzten Jahren unter der Leitung von Sarah Zimmermann einen runden, mitreißenden Sound entwickelt haben.

Kultur vom Stein

Die Young Voices

Kultur vom Stein

Die FvS Voices (mehr Bilder)

Am FvS noch nicht so bekannt, aber gleich angekommen war die Kölner A-Capella-Gruppe Soundescape, die als Gast auftrat. Die Chöre hatten die Gruppe bei der voc.cologne school's edition kennen gelernt. Das Ensemble beeindruckte mit einer bunten Mischung, die von Madonnas „Frozen“ bis zu einer Vertonung von der Faust-Passage „Den Göttern gleich ich nicht“ reichte. Wie gut Profis, Schülerinnen und Schüler bzw. werdende Profis zusammenarbeiten können, zeigten Soundescape, FvS Voices und Big Band mit einer gemeinsamen Version von „Uptown Funk“.

Neben den starken Ensembles war das Konzert zweifellos ein Abend der starken Frauen. Fünf Künstlerinnen, deren musikalische Entwicklung das FvS-Publikum seit Jahren beobachten durfte, haben nicht nur begeisternd gesungen, sondern ihren Songs auch Charakter verliehen. Elena Ndoye (Q2) beeindruckte mit einer mädchenhaften Interpretation von „You Know I'm No Good“ von Amy Winehouse. Anna Hartkopf (Q2) riss das Publikum mit einem rockigen „Set Fire to the Rain“ von Adele mit. Ganz ladylike war die Art, mit der Pauline Spehl (Q2) „You've Got a Friend“ von Carole King vortrug. Maya Brabender (EF) hingegen gab mit „Crazy=Genious“ von Panic! at the Disco die Rebellin. Chiara Intveen (Q2) begeisterte das Publikum gemeinsam mit Anna und „The Denial Twist“ von den White Stripes.

Kultur vom Stein

Anna und Chiara

Kultur vom Stein

Soundescape (mehr Bilder)

Als beim Finale zu „Viva la Vida“ von Coldplay alle Beteiligten des Abends auf der Bühne standen, war das ein wenig wie ein Familienfoto. Spätestens beim Abschied wurde offensichtlich, dass vier der Sängerinnen in diesem Jahr erfolgreich Abitur gemacht haben und in Zukunft wohl nicht mehr auf der FvS-Bühne stehen würden. Umso schöner war es zu sehen, dass mit Roland Eschbach, Philipp Mattlener (beide Abitur 2014), Eileen Duong und Tanja Kuball (beide Abitur 2016) viele alte Bekannten dabei waren. Wir würden uns geehrt fühlen, wenn wir auch in Zukunft wieder etwas von unseren Abiturientinnen und ihrer musikalischen Entwicklung hören dürften.

Text: Ch. Weiß, Bilder: Noah F., Luka N., Jonas N., Tim S. (alle 7b)

Kultur vom Stein

Maya mit "Crazy=Genious" (mehr Bilder)

Kultur vom Stein

Big-Band-Posaunisten