Die Gutenberg-Druckerpresse zu Besuch an unserer Schule

DruckerpresseAm Donnerstag, den 12. April 2018, haben wir (die Klasse 7b) eine nachgebaute Druckerpresse von Johannes Gutenberg aus dem Jahr 1450 vorgestellt bekommen. Zwei freundliche Herren erklärten uns anhand von Gegenständen aus dieser Zeit, wie die Druckerpresse erfunden und benutzt wurde. Einer der beiden Herren trug Kleidung, die man damals getragen hat. Es war sehr interessant zu erfahren, wie viel Aufwand man alleine für eine Seite der Bibel brauchte. Es wurden auch alte Seiten aus der Bibel mit Farben und Zeichnungen ausgestellt. Außerdem konnte man sich Originalbibeln aus den Zeiten von Luther, als die Druckerpresse erfunden wurde, ansehen. Die Druckerpresse, die vorher eine Weinpresse war, wurde von Johannes Gutenberg erfunden.

Kurz vor Ende durften wir noch selber eine Seite aus der Bibel (damals das wichtigste Buch) drucken. Dafür musste erst Farbe auf die Buchstabenstifte aus Stein aufgetragen werden. Danach wurde ein Blatt daraufgelegt. Anschließend wurde alles zusammen unter die Presse geschoben und ein Hebel bedient, damit das Blatt auf die Buchstabenstifte mit Farbe gedrückt wurde und somit auf das Blatt übertragen wurde. Dieses Blatt durften wir dann behalten, Am Ende haben wir noch einen sehr interessanten Film über Luther, Gutenberg und die Druckerpresse angesehen. Man durfte sich auch Informationsflyer und Prospekte mitnehmen.

Uns haben diese Zwei Schulstunden sehr gut gefallen, weil wir viel über Gutenberg und die Druckerpresse lernen konnten, was sehr interessant ist. Außerdem war es sehr schön, mal ausprobieren zu dürfen, wie man früher gedruckt hat. Wir können diese Ausstellung nur weiterempfehlen und bedanken uns bei den beiden netten Herren, die sich die Zeit genommen und die Mühe gegeben haben, uns alles zu erklären.

Alexia und Mara, 7b

Druckerpresse

Druckerpresse