Auf den Spuren der Mathematik - die Klasse 6A im Mathematikum in Gießen

Heute war ich mit meiner Klasse 6A vom Freiherr-von-Stein-Gymnasium Rösrath auf einem Ausflug ins Mathematikum in Gießen. Nach dem Deponieren unserer Rucksäcke und Jacken bekamen wir eine kleine Einführung, bei der uns die Verhaltensregeln des Mathematikums nahegelegt wurden. Da wir keine Führung gebucht hatten, bekamen wir den Auftrag, von den 160, über drei Stockwerke verteilten Experimente, drei Favoriten auszuwählen und unsere Beobachtungen sowie Theorien aufzuschreiben.

Beispielsweise die Idee eines Schülers zur Menschenumhüllenden Seifenhaut: „ Man zieht einen in Seife getauchten Ring um sich hinauf, doch die Haut platzt nach einer Weile, weil die Blase sich nach innen zieht, um einen minimalen Rauminhalt zu erlangen“. Von der menschenumhüllenden Seifenblasenhaut bis zum Galtonbrett war alles dabei. Durch Informationstafeln an jedem Experiment konnte man auch etwas über die Historie der Mathematik lernen. Uns hat es sehr gefallen und wir empfehlen es weiter.

Daniel Rodermann (6A)