Beide FvS-Schwimmmannschaften überzeugen bei den Kreismeisterschaften

SchwimmerAm Montag, den 11.März war es endlich wieder soweit: Die Schwimmmannschaft unserer Schule (Wettkampfklasse II, Jahrgang 2002-2005) startete zu  ihrer “Mission”, den im letzten Jahr gewonnenen Titel des NRW-Vizemeisters zu verteidigen. Dabei hieß es jedoch zunächst, bei den Kreismeisterschaften eine gute Gesamtzeit zu erzielen, um sich dann (hoffentlich!) im landesweiten Vergleich unter den 6 schnellsten Teams für das NRW-Finale 2019 zu qualifizieren.

Nach etwas erschwerter Anreise (bedingt die Nachwirkungen des Sturms am Vortag) kamen wir schließlich doch noch rechtzeitig mit dem vom Kreissportbund angemieteten Reisebus in Opladen an. Bereits auf Kreisebene gibt es dabei immer ein “vereinsinternes Duell” mit der Mannschaft des PKG aus Overath, deren Schwimmer seit Jahren mit vielen unserer Jungs gemeinsam im Bergischen Schwimmclub (BSC) trainieren.

Dass die heutige Aufgabe nicht einfach werden würde, war spätestens dann klar, als mit Huba Pathi, Florian Lach und Benedek Bayer gleich drei wichtige Schwimmer der letztjährigen Mannschaft absagen mussten. Zum Glück konnten wir mit Kian Golestan und Carl Deidewig schnell guten Ersatz finden. In dieser Altersklasse treten insgesamt 8-9 Schwimmer über verschiedene Lagen auf 50m-Strecken gegeneinander an; abgerundet wird der Wettkampf durch zwei Staffeln (4x50m Lagen- und 8 x 50m Bruststaffel). Nach extrem spannenden Rennen blieb es lange unklar, ob die Overather oder das FvS zum Schluss die Nase vorn haben würden. Selbst das Kampfgericht musste den minimalen Unterschied noch einmal genau nachrechnen. Erst am Nachmittag stand das Endergebnis schließlich fest: Das PKG Overath wird Kreismeister mit einer Gesamtzeit 10:50,78 min; mit dem hauchdünnen Rückstand von nur 6,89 sek sind unsere Jungen Vizekreismeister geworden.

Eine Neuerung bei dem diesjährigen Wettkampf war, dass unsere Schule erstmals seit vielen Jahren auch eine Jungen-Mannschaft in der WK IV (Jahrgänge 2006-09) an den Start schicken konnte. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem BSC wurden innerhalb von kurzer Zeit 8 wettkampf-erfahrene Schwimmer gefunden, die nun zum ersten Mal für das FvS antraten. Die jüngeren Schüler schwimmen einen sogenannten “Talentwettbewerb”, wobei es keine Einzelrennen, sondern nur verschiedene Staffeln und ein 10-minütiges Ausdauerschwimmen gibt. Die Jungen gingen unter der fürsorglichen Betreuung von Florian Lach hochmotiviert an den Start und arbeiteten sich von Beginn an einen großen Vorsprung gegenüber den anderen Teams heraus. So konnten sie am Schluss mit einer Gesamtzeit von 16:28 min deutlich Kreismeister werden. Mit dieser überzeugenden Leistung machte unser Schwimmnachwuchs zum ersten Mal auf sich aufmerksam, was auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen lässt!

Ob die erzielten Gesamtergebnisse für ein Team (oder sogar beide?) zur Qualifikation für das NRW-Finale reichen werden, bleibt abzuwarten. Zumindest für die älteren Schwimmer stehen die Chancen nicht schlecht, dass sie am 15.Mai in Dortmund wieder mit dabei sein dürfen…

Die erfolgreichen Schwimmer sind:

Luca Schroeder und Marko Mijatovic (Kl. 5d), Marco Böttcher und Peter Pathi (6a), Oliver Bednarczyk und Mehmet Verici (6b), Pascal Bednarczyk (6c), Manuel Wiesmann und Carl Deidewig (7c), Kian Golestan (8a), Gill Bosbach (8b), Lewin Vach (9a), David Kassner (9c), Benedek Pathi (9d), Ben Hünseler (9e) und Marius Broscheid (EF

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!                                   Angela Vogel