Lehrer abschleppen? - Kein Problem!

Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler der Stufe Q1 haben in diesem Schuljahr das Sportprofil "Schwimmen – Bewegen im Wasser" gewählt. Sie treffen sich wöchentlich im Hallenbad an der Scharrenbroicher Straße, um ihre Ausdauer zu trainieren und um verschiedene Schwimmtechniken zu erlernen. Aber es geht um viel mehr als nur “Bahnen zählen”; die Unterrichtsinhalte sind vielfältiger als man vermuten könnte…

Im Januar stand z. B. eine Unterrichtsreihe zum “Rettungsschwimmen” auf dem Programm. Dazu hatten wir uns mit dem Kollegen Timo Friedrich einen Experten einladen, der neben seiner Tätigkeit als Mathe-, Physik- und Politiklehrer schon seit vielen Jahren aktiver DLRG-Schwimmer ist. In insgesamt drei Unterrichtseinheiten bekamen die Schülerinnen und Schüler viele interessante Informationen zu den größten Gefahren rund ums Wasser und vor allem zu den entsprechenden Verhaltens- und Rettungsmaßnahmen. Neben Theoriephasen wurde das Gelernte natürlich auch möglichst realitätsnah in der Praxis nachgestellt und erprobt.

Alle hatten viel Spaß dabei, Tauchparcours zu überwinden, sich in Klamotten durch das Wasser zu kämpfen, sich aus Umklammerungen zu befreien oder sich gegenseitig im Wasser zu transportieren. Sogar abschleppen stand auf dem Programm, und das in der Schule!

Besonders gut gefiel es den Schülerinnen und Schülern, dass Herr Friedrich nicht nur als Trainer am Beckenrand stand, sondern fast alle Einheiten aktiv mitmachte und sich somit auch gerne als "Opfer" zum Abschleppen zur Verfügung stellte.


Unser Dank geht an die DLRG-Gruppen aus Kürten und Rösrath, die uns Material zur Verfügung stellten, aber vor allem natürlich an Timo Friedrich für seinen tollen Einsatz! Wir alle hoffen, dass wir nie in die Sitaution kommen, jemanden aus dem Wasser retten zu müssen. Aber wenn es denn doch passieren sollte, so fühlen wir uns jetzt auf jeden Fall besser darauf vorbereitet.

 

Angela Vogel